Darmstadt, Kinder- und Jugendzentrum: Gestaltungsrat begrüßt Entwurf

Außenperspektive Nord Kinder- und Jugendzentrum Pankratiusstraße Darmstadt
Modell Kinder- und Jugendzentrum Pankratiusstraße Darmstadt

Der Gestaltungsbeirat der Stadt Darmstadt begrüßt den Entwurf von Waechter + Waechter Architekten BDA für den Neubau eines Kinder- und Jugendzentrums in der Pankratiusstraße.

Auszug aus dem Erläuterungsbericht:

'Mitten im Quartier – Haus für Kinder und Jugendliche

Das Martinsviertel ist für junge Familien sehr attraktiv – daraus resultiert ein großer Bedarf an Betreuungseinrichtungen für die Altersstufen von 0-15 Jahren. Mitten im Quartier - ist das von allen Seiten gut erreichbare Grundstück Ecke Ruthstraße/Pankratiusstraße für diese Nutzung ideal gelegen.

Der vorgeschlagene zweigeschossige Baukörper löst mit einer zunächst ungewöhnlichen Funktionsverteilung – Kindertagesstätte im Obergeschoss, Jugendzentrum und Schülerbetreuung im Erdgeschoss – die teilweise widersprüchlichen Anforderungen. Städtebaulich wird mit der Randbebauung der Grundstückskanten das Konzept des Bebauungsplanentwurfs aufgegriffen und die Pankratiusstraße angemessen stadträumlich gefasst; zugleich vermittelt der Baukörper zwischen den unterschiedlichen Maßstäben des Kontexts mit den Großbauten der TU und der heterogenen Wohnbebauung des Martinsviertels. Durch das Zurücknehmen der Bauflucht wird der Bürgersteig für die Nutzung angemessen verbreitert. Eine Einbuchtung der Bauflucht ermöglicht die vorhandene Baumgruppe zu erhalten und den Straßenraum zu einem angemessenen Vorplatz zum Bringen und Abholen der Kinder zu erweitern. ...

Die geforderten Funktionszusammenhänge sind überall optimal erfüllt; die Gruppen- und Intensivräume sind an den Stirnseiten angeordnet – zum öffentlichen Durchgang die Räume der U7, zur Ruthstraße die Räume der U3, so dass die gewünschte Gliederung der Altersgruppen gegeben ist. Keine dunklen Flure sondern helle, zum Innenhof raumhoch verglaste, damit abwechslungsreiche Kommunikations- und Spielflächen erschließen die Gruppenbereiche und sichern eine einfache und überschaubare Orientierung. Der starke Bezug zum schönen Außenraum erlaubt den Kindern den Wechsel der Jahreszeiten zu beobachten. Durch die großzügigen, leicht bedienbaren Schiebefenster kann der Außenraum schwellenfrei in die Betreuung eingebunden werden. ...'