Richtfest Historisches Archiv in Köln

Richfest Historisches Archiv Köln
Richfest Historisches Archiv Köln
Richfest Historisches Archiv Köln

In Köln wurde am Freitag den 02.03.2018 das Richtfest des laut Oberbürgermeisterin Henriette Reker (4. von links) ‚modernsten kommunalen Stadt- und Bildarchivs‘ Europas gefeiert. Geladen waren die am Bau beteiligten Firmen und Planer, Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie die künftigen Nutzer.

Prof. Felix Waechter erinnerte in seiner Rede an den tragischen Einsturz vor 9 Jahren und betonte, dass die Entscheidung für einen Neubau im Grüngürtel dem urväterlichen Verständnis für die Bedeutung des Stadtgedächtnisses entspricht.

‚Durch die zentrale Lage und die unmittelbare Nähe zur Universität sind beste Voraussetzungen für ein neues Verständnis eines Archivs als Bürgerarchiv gegeben. Die Zusammenlegung mit dem Rheinischen Bildarchiv eröffnet zudem für Nutzer und Mitarbeiter neue Möglichkeiten für einen befruchtenden Austausch und zur Kooperation.‘

Weiterhin erläuterte Herr Prof. Felix Waechter den ‚inhaltlichen Anspruch und die architektonische Umsetzung, dem Bild eines Bürgerarchivs, eines offenen Hauses in dem gesammelt und bewahrt, aber eben zugleich auch restauriert, erschlossen und vor allem gelesen, geforscht und pädagogische Bildungsarbeit geleistet wird.‘

Mit einem freudigen ‚Glück Auf’ übergab Herr Prof. Felix Waechter das Wort an den Polier Semir Husic (links), ‚auf dass die Arbeiten zwar in der notwendigen Sorgfalt jedoch mit großen Schritten nun planmäßig fortgeführt werden können, damit das Historische Archiv und das Rheinische Bildarchiv der lebendige Mittelpunkt des Stadtgedächtnisses wird und so wie in der Vergangenheit zur Identität der Stadt beiträgt.‘

Zur   Pressemitteilung der Stadt Köln

Zum TV-Beitrag des WDR

Foto: Rheinisches Bild Archiv, Marion Mennicken