Theater Heidelberg – Dank an alle Beteiligten

Theater Heidelberg Alter Saal

‚Ein Dirigent, in dessen Orchester die Streicher keine Lust haben, die Bläser falsch spielen und der Pauker schläft, wirkt ein wie mit den Armen um sich schlagender Irrer, und so der Architekt, den die Handwerker und Künstler im Stich lassen’

 Mit diesem Zitat von Otto Bartning dankten Sibylle und Felix Waechter am 31.01.2013 in einer schönen Feier im Foyer des neuen Theaters allen Planenden und Ausführenden für die engagierte Mitarbeit. ‚Ohne Sie alle, ohne Ihre planerischen Beiträge ebenso wie ohne Ihre handwerklichen Künste  - ohne Sie alle hätten wir nicht musizieren können – hätte dieses Theater nicht entstehen können. Wir – meine Frau Sibylle und ich, sowie Rüdiger Trager als verantwortlicher Bauleiter – wir danken Ihnen allen für Ihre Mithilfe, für Ihr Können, Ihre Stimme im Orchester‘,

 In Anwesenheit des Kulturbürgermeisters Dr. Joachim Gerner und des Intendanten Holger Schultze betonte Felix Waechter die Wichtigkeit der Handwerkskunst ‚ …. Baukunst, gute Architektur bedarf guter Planer und guter Handwerker, die sich der Aufgabe annehmen die Planungen umzusetzen. Ohne das Können des Einzelnen, aber auch das Verständnis des Einzelnen für die Anderen und für das Ganze – ohne sehr gute Fachplaner ebenso wie ohne die Handwerkskunst - kann gute Architektur nicht gelingen, bleibt der Architekt so hilflos wie der Dirigent vor dem lustlosen Orchester.‘